East Side Gallery – Checkpoint Charlie – Mauerpark: Neubau-Wohnungen mit Geschichte

In Berlin entstehen derzeit auch Neubau-Wohnprojekte in historischem Umfeld. Drei Beispiele, mit denen neue Eigentumswohnungen nahe der East Side Gallery, dem Checkpoint Charlie und dem Mauerpark realisiert werden, stellen wir von neubau kompass Berlin, Ihnen vor.

1,3 Kilometer lang: die Berliner East Side Gallery (Bild: Pixabay). 1,3 Kilometer lang: die Berliner East Side Gallery (Bild: Pixabay).

In zentraler Spree-Lage entsteht in Friedrichshain der Neubau „PURE Living Berlin“ mit 185 Eigentumswohnungen – mit der East Side Gallery (siehe obiges Bild) direkt vor der Haustür. Die Wohneinheiten mit 1 bis 4 Zimmern und Wohnflächen zwischen 29 m² und 126 m² vermarktet die ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH.

Im Bild zu sehen: links die East Side Gallery und rechts der Neubau „PURE Living Berlin“ (Bild: ZIEGERT - Bank- und Immobilienconsulting GmbH).

Im Bild zu sehen: links die East Side Gallery und rechts der Neubau „PURE Living Berlin“ (Bild: ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH).

Das „PURE Living Berlin“ wird von dem historisch geprägten Wohnumfeld des Überrestes der Berliner Mauer geprägt. Nach Angaben des offiziellen Hauptstadtportals Berlin.de ist die East Side Gallery die längste Open-Air-Galerie der Welt: der 1,3 Kilometer lange Teil der Hinterlandmauer als Teil der Berliner Mauer ist mit über einhundert Mauermalereien von Künstlern verziert und verläuft entlang der Spree. Damit vereint die East Side Gallery Kunst und Geschichte.

Neubau „Livingstone“ am Mauerpark

Nur einen Häuserblock vom Berliner Mauerpark entfernt, wo einst der Mauerstreifen zwischen Prenzlauer Berg und Wedding verlief, entsteht in der Kopenhagener Straße 57 das Projekt „LIVINGSTONE“ mit 41 Eigentumswohnungen. Der Neubau liegt in unmittelbarer Nähe zum ehemaligen Umspannwerk Humboldt. Der Architektur-Entwurf nimmt Impulse der Industriearchitektur auf und entwickelt daraus eine moderne, urbane Wohnlichkeit.

Das Neubau-Projekt „Livingstone“ (siehe links) liegt in unmittelbarer Nähe zum ehemaligen Umspannwerk Humboldt (Bild: INVENTIO PROJECTPARTNER GmbH).

Das Neubau-Projekt „Livingstone“ (siehe links) liegt in unmittelbarer Nähe zum ehemaligen Umspannwerk Humboldt (Bild: INVENTIO PROJECTPARTNER GmbH).

Mit dem neuen „LIVINGSTONE“ werden 1- bis 2-Zimmer-Einheiten mit Wohnflächen von 51 m² bis 74 m² realisiert. Die Wohnungen sind voraussichtlich im Frühjahr 2021 bezugsfertig, 80 Prozent der Einheiten sind bereits verkauft, berichtet die INVENTIO PROJECTPARTNER GmbH als Vermarkter des Neubaus in Berlins Prenzlauer Berg.

Der benachbarte Mauerpark wird nach der Fertigstellung von „LIVINGSTONE“ auch die zukünftigen Bewohner anziehen, beispielsweise als Ort der Begegnung. An Wochenenden dient der Mauerpark – das ehemalige Grenzgebiet zwischen Wedding und Prenzlauer Berg – mit Flohmärkten oder als Grünfläche zum gemeinsamen Grillen und Karaoke singen als beliebter Szenetreff.

„NeuHouse“ nahe Checkpoint Charlie

Eine der Top-Sehenswürdigkeiten Berlins ist der ehemalige Grenzübergang zwischen West und Ost am Checkpoint Charlie. Zwischen dem Jüdischen Museum und dem geschichtsträchtigen Checkpoint Charlie liegt ein Ensemble aus Alt und Neu in der südlichen Friedrichstadt:

Das „NeuHouse“ besteht aus einem denkmalgeschützten Altbau – 1847 und 1848 erbaut – und einem modernen Neubau. Die David Borck Immobiliengesellschaft mbH vermarktet die noch verfügbaren Eigentumswohnungen des „NeuHouse“, 80 Prozent der Einheiten sind bereits verkauft. Die 1- bis 5-Zimmer-Wohneinheiten sind voraussichtlich schon Ende 2019 bezugsfertig.

Ein Ensemble aus Alt (links) und Neu (rechts im Bild): das „NeuHouse“ (Bild: David Borck Immobiliengesellschaft mbH).

Ein Ensemble aus Alt (links) und Neu (rechts im Bild): das „NeuHouse“ (Bild: David Borck Immobiliengesellschaft mbH).

Am nahe des Ensembles „NeuHouse“ gelegenen Checkpoint Charlie befindet sich heute zum Beispiel das Mauermuseum – Haus am Checkpoint Charlie. Das Museum ermöglicht eine Zeitreise ins geteilte Berlin und informiert über den bekanntesten Grenzübergang, den Checkpoint Charlie:

Blick auf den Checkpoint Charlie (Bild: Pixabay).

Blick auf den Checkpoint Charlie (Bild: Pixabay).

Zukunft Checkpoint Charlie

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen führte bis Ende August 2019 ein Beteiligungsverfahren für zwei Flächen der ehemaligen DDR-Grenzübergangsstelle Friedrichstraße/Zimmerstraße durch: der „Partizipationsprozess Zukunft Checkpoint Charlie“.

Nach Angaben der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen sind die beiden Flächen auch 30 Jahre nach dem Mauerfall noch immer unbebaut. Es habe zwar zahlreiche Zwischennutzungen der Flächen gegeben und viele Pläne für die Bebauung, realisiert worden ist davon bislang jedoch noch nichts. Besonders herausfordernd ist, die Interessen am Checkpoint Charlie als ein Erinnerungs-, Tourismus- und Alltagsort für Berlins Bevölkerung, zu vereinen.

Bebauungsplanentwurf: so geht es weiter

Nachdem die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs 1-98 zur „Zukunft Checkpoint Charlie“ bereits vom 1. Juli 2019 bis 21. August 2019 stattfand, wird als nächstes der Bebauungsplanentwurf dem Berliner Senat zum Beschluss und dem Abgeordnetenhaus zur Zustimmung vorgelegt. Der Plan ist, Anfang des kommenden Jahres den Bebauungsplan festzusetzen, der damit dann rechtskräftig wäre.

Wird das Hard Rock Hotel Berlin Checkpoint Charlie realisiert?

Am Checkpoint Charlie könnte zum Beispiel ein Hotel entstehen. Zwar ist eine entsprechende Veröffentlichung aus dem Jahr 2015, der Hotel-Betreiber kündigt sein „Hard Rock Hotel Berlin Checkpoint Charlie“ jedoch mit „coming soon“ an. Bleibt abzuwarten, was „kommt bald“ bedeutet und ob der Plan für das „Hard Rock Hotel Berlin Checkpoint Charlie“ als Neubau tatsächlich realisiert wird. Es wäre nach Angaben der Hotel-Kette das erste Hard Rock Hotel in Deutschland.

Ungeachtet dessen, entstehen weitere Neubauvorhaben, mit denen Wohnraum in Berlin realisiert wird. Aktuelle Neubau-Projekte in Berlin finden Sie auf dem neubau kompass.

Über Redaktion (206 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".
%d Bloggern gefällt das: