In Kürze Baustart für Wohnturm „Grandaire“ am Alex

Premiere am Alex: von allen geplanten neuen Hochhäusern geht nun das erste bald in die Bauphase. Der Name soll Programm sein: „Grandaire“ steht für „die Leichtigkeit des Seins“ – soweit das bei 20 Geschossen möglich ist. Vermarktet wird das Projekt von Strategis, die sich berlinweit mit renommierten Projekten einen Namen gemacht hat.

Schöne Aussicht vom Schöne Aussicht vom "Grandaire". Bild: Strategis

Nach heutigem Stand werden 260 Neubauwohnungen in Berlins neuem Wohnturm realisiert. Darunter zahlreiche Eigentumswohnungen mit 2 bis 5 Zimmern und Wohnflächen von ca. 54 bis ca. 157 Quadratmetern. Der Quadratmeterpreis wird bei rund 4.800 Euro liegen.

Grandaire entsteht in der Voltairestraße, auf einem Baufeld zwischen Alexanderplatz und Klosterviertel, sehr nahe neben dem Kaufhaus „Alexa“. Der Wohnturm wird ca. 65 Meter hoch und bekommt 20 Etagen. Nebenan entsteht ein Anbau mit 12 Geschossen. Hier werden Mietwohnungen realisiert, während der Turm für Eigentumswohnungen gedacht ist. Verbunden sind beide Häuser über eine große Grünfläche.

Gehobene Ausstattung

Was die Ausstattung betrifft, so sind sich Vermarkter und Bauträger (Kondor Wessels) ebenso einig wie die Investoren: exklusiv muss es zugehen bei diesem Projekt. Man möchte zahlungskräftige Käufer ansprechen, die Wert auf „das Besondere“ legen. Die Investitionssumme für den neuen Wohnturm beträgt voraussichtlich 60 Millionen Euro. Das Geld soll von einem niederländischen Immobilienfonds stammen, der sich hochwertigem Wohnraum verschrieben hat.

So wird "Grandaire" aussehen. Der neue Wohnturm am Alexanderplatz.

So wird „Grandaire“ aussehen. Der neue Wohnturm am Alexanderplatz. Bild: Giorgio Gullotta

Mit Loggien und raumhohen Panoramafenstern sind die neuen Wohnungen dann später ausgestattet. Für Mieter und Eigentümer wird es eine gemeinsame Dachterrasse geben. Im aktuellen Konzept kommen überdachte Hauseingänge vor, ein großer Patio und eine riesige Eingangshalle – selbstverständlich mit Concierge.

Das architektonische Konzept für „Grandaire“ stammt von dem Hamburger Büro Giorgio Gullotta. Dieses hat in jüngerer Vergangenheit unter anderem das Konzept für den „Orangeriepark Pankow“ erstellt und ist für den 2. und 3. Bauabschnitt des Projektes „Wohnen an der Spree“ für den „German Design Award 2017“ nominiert.

Schlichte Fassaden mit Details

Für das neue Wohnhochhaus am Alexanderplatz orientieren sich die Architekten an einer schlichten Fassade aus Naturstein. Wer genauer hinschaut, wird geschmackvolle Details erkennen.

Ein weiteres hochwertiges Neubauprojekt von der Strategis: METRONOM. Bild: Strategis

Ein weiteres hochwertiges Neubauprojekt von der Strategis: METRONOM. Bild: Strategis

Damit ist Grandaire einige Monate nach dem Wohnhochhaus „ALEXANDER“ der nächste Wohnturm, der am Alexanderplatz in die Vermarktung geht. Allerdings könnte es sein, dass Grandaire sogar früher fertig wird. Geht alles nach Plan, so könnten die ersten Käufer bereits im Jahr 2020 einziehen.

Ein weiteres trendiges Neubauprojekt von Strategis entsteht derzeit in Kreuzberg und heißt METRONOM.

Finden Sie weitere attraktive Neubauprojekte in Berlin auf dem neubau kompass.

Über Redaktion (178 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: