Dahlem: Imagewandel im Berliner Südwesten

Kaum ein Stadtviertel hat sich in den vergangenen Jahren im Berliner Südwesten derart verändert wie Dahlem. Einst bekannt für seine gediegenen Villen mit viel Geschichte, hat sich der Stadtteil im Bezirk Steglitz-Zehlendorf jetzt mit zahlreichen Neubauprojekten und erweiterter Infrastruktur einen Namen gemacht.


Immer mehr Neubauvorhaben, die Sie auf dem neubau kompass finden, entstehen hier bzw. im nahen Umkreis. Und in den allermeisten Fällen sind diese Projekte sehr schnell abverkauft.

Dahlems urbane Mitte

Berliner Medien sprechen jetzt schon von „Dahlems urbaner Mitte“ und das lässt fast vergessen, dass dieses Viertel einst für seinen beinahe dörflichen Charakter beliebt war. Hier wohnte, wer über genügend Kleingeld verfügte und das nicht unbedingt an die große Glocke hängen wollte. Daran hat sich in vielen Straßen von Dahlem bislang nichts geändert. In anderen Straßenzügen des Stadtteils hingegen begegnet man zahlreichen neuen Gesichtern.

Zum Beispiel im Gebiet rund um die Clayallee. Hier, wo Dahlem ins benachbarte Zehlendorf übergeht und noch vor Jahren die Gewächshäuser der Gärtnerei Rothe standen, realisiert PROJECT Immobilien elegante Townhäuser und Eigentumswohnungen im Neubauprojekt „ALTE GÄRTNEREI“. Die Nachfrage ist groß, ebenso wie in den übrigen Bauprojekten im Umkreis. Die Käufer sind in der Regel besser betucht und stammen aus der gehobenen Mittelschicht. Hierher ziehen zum Beispiel Ärzte, Juristen, Unidozenten und Gymnasiallehrer. Menschen, denen Friedrichshain und Mitte zu „Hip“ geworden sind und die eine gediegene Wohngegend ohne spektakuläre gastronomische und kulturelle Angebote schätzen.

19-orginal

Wohnen im Südwesten Berlins: Neubauprojekt ALTE GÄRTNEREI in Berlin-Zehlendorf. Bild: PROJECT Immobilien

Insgesamt drei große neue Baugebiete lassen sich im Viertel ausmachen. Alle drei sind hervorragend an die U-Bahnstation „Oskar-Helene-Heim“ angebunden. Zum einen das Gebiet rund um die Clayallee: im Westen der Allee befindet sich das umfangreiche Bauvorhaben „Fünf Morgen“. Östlich der Clayallee entstanden Wohnungen in den umgebauten US-Kasernen im Projekt „The Metropolitan Gardens“. Und schließlich der „Oskar Helene-Park“, der auf dem Areal eines früheren Krankenhauses ebenfalls an der Clayallee, jedoch in südlicher Richtung, realisiert wird.  Auch in der Nachbarschaft geht der Bauboom weiter: in Zehlendorf entstehen derzeit eine ganze Reihe neuer Projekte.

Steigende Quadratmeterpreise

Ein günstiges Pflaster war Dahlem nie, aber seitdem Bauträger und Projektentwickler das Viertel entdeckten und damit auf reges Käuferinteresse stießen, sind die Preise für den Quadratmeter mit durchschnittlich zwischen 4.500 und 7.000 Euro erneut in die Höhe geschossen. Beliebt ist Dahlem nicht zuletzt wegen der guten Anbindungen in die City und der Freien Universität. Diese verleiht der Gegend um den alten Ortskern eine bunte Lebendigkeit, zumindest zu Semesterzeiten.

21-orginal

Aussicht auf begrünte Innenhöfe: ALTE GÄRTNEREI. Bild: PROJECT Immobilien

Mit der Entwicklung des Viertels sind die Einwohner nicht immer einverstanden. Wer jahrelang an ruhigen Alleen wohnte, möchte nicht unbedingt Dutzende von Neubauwohnungen in der direkten Nachbarschaft vorgesetzt bekommen. Andere freuen sich über die neuen Einkaufsmöglichkeiten und kleinen Cafés, die im nahen Umkreis der Bauvorhaben entstehen und haben beschlossen, den Gesichtswandel von Dahlem zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Weitere Neubauprojekte in Berlin zeigt Ihnen täglich aktualisiert der neubau kompass.

Über Redaktion (188 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: