Immobilienmarkt 2016: der Gewinner ist Berlin

Seit Anfang der Woche schwirren neue Angaben zu Berliner Immobilienpreisen durch die Medien: rund 200.000 Euro kostet die Eigentumswohnung in der Hauptstadt demnach im Schnitt.  Zugrunde liegt diesen Angaben der Wohnungseigentumsreport 2016 der ACCENTRO Real Estate AG. Diese hat die Daten des Gutachterausschusses für die 82 größten deutschen Wohnungsmärkte ausgewertet. Demnach ist gemessen an der wachsenden Wertsteigerung des Standortes Berlin der absolute Spitzenreiter.


Insbesondere der Markt für Neubau-Immobilien verzeichnet eine starke Entwicklung. Im Berichtszeitraum 2015 konnten in Berlin 5.206 Neubauwohnungen verkauft werden. Zum Vergleich: in 2014 waren es 2.926. Gemessen an der Gesamtverkaufszahl betrug der Anteil an veräußerten Neubauwohnungen in Berlin sogar 21,4 Prozent. Jede vierte verkaufte Wohneinheit ist demnach ein Neubau.

Neubauprojekt in Berlin-Tiergarten: Genthiner40. Bild: Diamona und Harnisch

Neubauprojekt in Berlin-Tiergarten: Genthiner40. Bild: Diamona und Harnisch

Insgesamt ist der Immobilienmarkt Berlin von einer großen Dynamik gekennzeichnet. So wurden im Berichtszeitraum in der Hauptstadt 24.356 Eigentumswohnungen veräußert. Das entspricht einem Wachstum von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz aus diesen Transaktionen steigerte sich sogar um 40,4 Prozent auf insgesamt 5,2 Milliarden Euro. Damit verzeichnet Berlin unter den Top-Städten in Deutschland die höchste Wachstumsrate. Sogar München konnte damit nicht mithalten.

Weiterhin enormes Wachstumspotenzial in Berlin

Trotz dieser Steigerungen liegen die durchschnittlichen Wohnungspreise in Berlin immer noch im Rahmen. In Hamburg, München, Köln und Frankfurt müssen Käufer mit weitaus höheren Summen rechnen. Hier unterbietet Berlin die Durchschnittspreise sogar um 37 Prozent.

Bei der permanent hohen Nachfrage nach Wohnraum zeigt sich, dass Berlin weiterhin über enorme Wachstumspotenziale verfügt. Bei den jüngst vorgelegten Bevölkerungsprognosen geht man bis zum Jahr 2025 von einer Einwohnerzahl von 3,8 Millionen aus.

Entsprechend ist die Anzahl der Baugenehmigungen erhöht worden. Jetzt geht es darum, in Berlin weiterhin geeignetes Bauland zu finden. Deshalb rückt der Speckgürtel weiter in den Fokus. Mit dem Nachfrage-Boom auf bestimmte Regionen in Brandenburg beschäftigt sich unser nächster Beitrag.

Aktuelle Neubau-Immobilien in Berlin und im Umland zeigt Ihnen täglich aktualisiert der neubau kompass.

Das Foto im Beitrag zeigt das Neubauvorhaben „Genthiner40“ von Diamona & Harnisch. In Berlin-Tiergarten entstehen 113 neue Eigentumswohnungen.

Unser Titelfoto gehört zur Projektdarstellung des Neubaus „Märchenbrunnen“ in Prenzlauer Berg. Hier warten 51 Neubauwohnungen auf neue Käufer.

Über Redaktion (178 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: