Mit Flair oder ganz neu: Wohn-Quartiere in Potsdam

Potsdam gilt als besonderer Tipp unter Immobilienmaklern im Großraum Berlin. Und es stimmt: die Hauptstadt von Brandenburg hat einiges zu bieten. Zum Beispiel sehr interessante Viertel mit langer Geschichte. Wie das Holländische Viertel, das wir Ihnen heute vorstellen.

Wenn Touristen nach Potsdam kommen, besuchen Sie das Schloss Sanssouci, den Neuen Garten und das Holländische Viertel. Nach der Wende hat sich das fast abbruchreife Holländische Viertel zu einem Vorzeigeviertel gemausert. 75 Prozent der Häuser waren am Ende der DDR marode, und die Hälfte stand leer. 35 Millionen Euro steckten Stadt und Land in die Sanierung des Viertels. Über 200 Millionen Euro schossen private Investoren hinzu.

Brunnenviertel

Neues Stadtquartier in Potsdam: Das Brunnen Viertel. Foto: VERIMAG Vertriebs- und Marketingges. mbH

Zwischen 1732 und 1742 errichteten holländische Handwerker das Viertel, das aus 134 roten Häusern in 4 Karrees besteht. Der Architekt Jan Bouman erbaute das Ensemble im Auftrag des Soldatenkönigs im Zuge der Zweiten Barocken Stadterweiterung. Das Holländische Viertel stellt das größte geschlossene holländische Bauensemble außerhalb der Niederlande dar und gehört zum Weltkulturerbe.

Neue Ideen für das Holländische Viertel

Heute wohnen knapp 1000 Bewohner in den rund 400 Wohnungen. Viele Cafés, Kneipen und Kunstgewerbe-Geschäfte locken vor allem Touristen an. Die Zahl der Gewerbetreibenden hat sich seit 1992 auf 330 verdreifacht. Mit einer im Februar gestarteten Aktionsgemeinschaft möchten die ansässigen Händler ihr Viertel besser vermarkten und damit mehr Besucher anlocken. Das Viertel soll im Winter besser beleuchtet werden, Flanierzonen sollen entstehen, die Begrünung der Straßen und mehr Platz für Fahrräder sind geplant. Außerdem sollen Einheimische als Kunden angezogen werden. Bisher sind rund 80 Prozent der Kundschaft Touristen, da viel Kunstgewerbe verkauft wird. Durch einen Branchenmix erhofft sich die Aktionsgemeinschaft mehr Besuch von Einheimischen.

Neubau-Quartier in Potsdam: Brunnen Viertel

Neben nostalgischen Vierteln wie das oben beschriebene, gibt es auch in Potsdam Quartiere, die gerade erst entstehen, etwa das „Brunnen Viertel“. Hier vermarktet die VERIMAG ein Neubau-Ensemble in gehobenem Ambiente. Im zeitgenössischen Stil entstehen hier 11 Stadthäuser mit hellen 2-4 Zimmerwohnungen. Die Wohneinheiten mit den attraktiven Grundrissen verfügen über Wohnflächen von ca. 58m² bis ca. 99m².
Zur Ausstattung gehören Fußbodenheizung, Echtholzparkett, ein eigener Kellerraum sowie ein Aufzug. Optional ist der Tiefgaragenstellplatz. Die Bauweise entspricht dem KfW 55 Standard.
In nächster Nähe finden Sie zahlreiche Geschäfte, Dienstleister, Ärzte und Kitas. Mit dem ÖPNV haben Sie eine gute Anbindung ins Zentrum von Potsdam und nach Berlin.

Der Vertrieb des Brunnenviertels startete vor wenigen Tagen. Informationen zu diesem Neubau-Quartier in Potsdam finden Sie hier.

Aktuelle Bauvorhaben im Großraum Berlin zeigt Ihnen der neubau kompass.

 

Über Redaktion (172 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: