1.500 Neubauwohnungen in Potsdam bis 2021

Haben Sie es bemerkt? Immer mehr Neubauprojekte auf dem neubau kompass entstehen in Potsdam. Vor den Toren des quirligen Berlins finden sich ruhige Wohnlagen und immer noch einige vielversprechende Neubaupotenziale. Es soll ja Berliner geben, die ihrer Stadt den Rücken kehren und sich ein Domizil im ruhigeren Potsdam suchen.

Aber nicht nur sie zieht es dort hin: Glaubt man aktuellen demografischen Prognosen, werden die heute 165.000 Bewohner Potsdams bis zum Jahr 2020 auf rund 178.000 anwachsen. Geflüchtete nicht mit eingerechnet.

Typisches Beispiel für zahlreiche neue Bauvorhaben in Potsdam: elegante Architektur und klassische Gebäudestruktur. Hier im Neubauprojekt „Wohnen am Waldpark„. Foto: KIRSCH UND DRECHSLER HAUSBAU

 
Einen ehrgeizigen Plan hat sich jetzt die Kommunale Gesellschaft ProPotsdam vorgenommen. Bis zum Jahr 2021, also in knapp fünf Jahren, will sie ca. 1.500 neue Wohnungen errichten. Das ist nur eins von zahlreichen Neubauprojekten, welche die Gesellschaft in Potsdam plant. Für alle Bauvorhaben zusammen will das Unternehmen in den nächsten Jahren ca. 260 Milliarden Euro investieren. Über 14 Millionen Euro fließen voraussichtlich allein dieses Jahr in neue Projekte. Ein Kerngebiet zur Entwicklung neuer Bauvorhaben ist nach wie vor das Bornstedter Feld.

Bornstedter Feld: Platz für 12.000 Menschen?

Das Bornstedter Feld, nördlich angrenzend an die City von Potsdam, ist ein mehr als 100 Jahre lang als Militärgelände genutztes Areal, das seit geraumer Zeit zahlreiche Bauträger für sich entdeckt haben. Bei der Bebauung gelten strenge Vorgaben: zum Beispiel maximal vier Geschosse und Erhalt des Kasernen-Ensembles, welches zum Teil denkmalgeschützt ist. Zahlreiche Denkmalschutz-Gebäude aus der Kaiserzeit in diesem Gebiet werden aufwendig saniert und beherbergen gehobene Eigentumswohnungen, umgeben von Grünflächen.

Für eines der letzten Areale auf dem riesigen Gesamtkomplex steht für dieses Jahr das Baurecht aus: „Rote Kaserne West“ heißt das Gebiet. Es befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Biosphäre. Wie mit dem Biosphäre-Gebiet auf Dauer umzugehen ist, damit beschäftigen sich auch bereits Bauträger und Städteplaner.

Sanierung von denkmalgeschützten Siedlungen in Potsdam

Das ehrwürdige Potsdam besitzt einige Siedlungen, die unter Denkmalschutz stehen; auch die Heidesiedlung in Babelsberg zählt dazu. Hier starteten im Sommer 2015 die Sanierungsarbeiten für insgesamt 80 Wohneinheiten.

Neubaugebiet in der Gartenstadt Drewitz

Einiges an Potenzial für neue Baugebiete in Potsdam bietet die Gartenstadt Drewitz. In der ehemaligen „Plattenbaustadt“, welche seit 2009 umgebaut wird, entstehen Schritt für Schritt neue Wohn-Quartiere. Geblieben aus früheren DDR-Zeiten ist die klare Anordnung der Gebäude, neu sind die zahlreichen Grünanlagen. Bei den Stadtplanungen geht man sogar noch einen Schritt weiter: Drewitz soll ein „klimafreundliches Wohnquartier“ werden. Bis zum Jahr 2025 soll der ökologische Umbau des Stadtteils abgeschlossen sein.

Hier in Drewitz entsteht auch das Neubauprojekt „Wohnen am Waldpark“ mit insgesamt 12 Eigentumswohnungen. Lesen Sie mehr zum Bauvorhaben „Wohnen am Waldpark.“

Aktuelle Neubauprojekte in Berlin und in Potsdam finden Sie auf dem neubau kompass.

Über Redaktion (185 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: