Ungebremstes Wachstum auf Berliner Immobilienmarkt

Jetzt liegt er wieder vor, der jährliche Bericht des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin. Das Gremium wertet Immobilienpreise aus und hat Einblick in alle notariell abgeschlossenen Kaufverträge. Fazit des Ausschusses: „Ungebremstes Wachstum in Berlin“.

Neubauprojekt in Berlin-Mitte: Eigentumswohnungen Villa Agricola Berlin. Foto: NCC Neubauprojekt in Berlin-Mitte: Eigentumswohnungen Villa Agricola Berlin. Foto: NCC

Um zehn Prozent sind die Preise für Eigentumsimmobilien in der Hauptstadt gestiegen. Für Wohnungen ebenso wie für Häuser. Rund 2.500 Euro kostet der Quadratmeter Wohneigentum in der Hauptstadt im Durchschnitt. Das sind bezogen auf den Quadratmeter 230 Euro mehr als im Vorjahr. Immer noch sehr moderat verglichen mit Städten wie München und Hamburg. Ebenfalls um ein Drittel gegenüber dem Vorjahr in die Höhe geschossen sind die Preise für Bauland. Kein Wunder, steigt die Nachfrage nach Wohnraum in Berlin doch konstant.

Umsatzsteigerung von 40 Prozent

Im ersten Halbjahr 2015 sind die Umsätze auf dem Immobilienmarkt um über 40 Prozent gestiegen auf insgesamt 421 Millionen Euro. Dazu hat insbesondere der Umsatz mit Ein- und Zweifamilienhäusern beigetragen. Hier gab es mit 627 Millionen Euro ein Plus von 72 Prozent.

 

Neubauprojekt in Berlin-Mitte: Eigentumswohnungen Villa Agricola Berlin. Foto: NCC

Neubauprojekt in Berlin-Mitte: Eigentumswohnungen Villa Agricola Berlin. Foto: NCC

Beim Handel mit Eigentumswohnungen wechselten Wohneinheiten im Wert von 2,2 Milliarden Euro den Besitzer – das ist ein Drittel mehr als im Vorjahreszeitraum. Und mittlerweile gibt es in Berlin mehr Eigentumswohnungen als Mieteinheiten auf dem Markt.

Wohnungspreise steigen auch in Randlagen

Erstmals sind auch die Preise für Immobilien in bislang weniger gefragten Lagen in die Höhe geschossen. Dazu hat beigetragen, dass sich immer mehr Investoren für Immobilien in Randlagen interessieren.
Die Lage spielt beim Preis einer Immobilie eine wesentliche Rolle. Als sehr gut stuft der Gutachterausschuss Stadtteile ein, wo das Wohnumfeld sehr gepflegt ist und sich zahlreiche Grünflächen befinden. Auch das Image eines Stadtteils spielt eine Rolle. Sehr gute Wohnlagen laut dem Gutachterausschuss sind zum Beispiel Gebiete in Charlottenburg, Schmargendorf, Grunewald und Dahlem-Nord.

Das Analystenhaus Bulwiengesa beschäft sich intensiv mit der Lage auf dem Immobilienmarkt Berlin und sieht Wertsteigerungspotzenzial derzeit in Lagen wie Prenzlauer Berg, Mitte, Kreuzberg und Friedrichshain.

Das auf unserem Foto gezeigte Neubauprojekt Eigentumswohnungen Villa Agricola Berlin entsteht im gefragten Stadtteil Berlin-Mitte. Angeboten werden 26 Eigentumswohnungen mit 2 bis 4 Zimmern. Mehr darüber lesen Sie hier.

Aktuelle Neubauwohnungen und Häuser finden Sie auf dem neubau kompass.

Über Redaktion (178 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: