Neues Wohnquartier auf dem Freudenberg-Areal

Ebenfalls in Berlin-Friedrichshain: Neubauprojekt Gartenhaus Ebenfalls in Berlin-Friedrichshain: Neubauprojekt Gartenhaus

Die Lage könnte kaum besser sein: mitten im gründerzeitlichen Kiez von Friedrichshain-Kreuzberg hat die Stadt nach einigem Trubel im Vorfeld jetzt grünes Licht für ein neues Wohn-Quartier gegeben. Mit den Bau vorbereitenden Arbeiten ist bereits begonnen worden. Ort der Handlung: eine alte Industriebrache, die nach 100 Jahren gewerblich-industrieller Nutzung jetzt zum Wohnquartier entwickelt wird.

Ebenfalls in Berlin-Friedrichshain: Neubauprojekt Gartenhaus

Das Areal bietet genügend Grünflächen, um sich wohl zu fühlen und es fügt sich ideal in die über Jahrzehnte gewachsene Struktur der Umgebung ein. Gebaut wird auf dem Riesengrundstück an der Boxhagener Straße, Ecke Weserstraße. Realisieren wird das Mammutprojekt Bauwert.

90 Eigentumswohnungen mit 1 bis 3 Zimmern

Auf dem rund 2,4 Hektar großen Gelände wird Bauwert insgesamt 650 Wohnungen errichten. 90 davon werden Eigentumswohnungen sein, der Rest wird vermietet. Von dem Wohn-Quartier auf dem Freudenberg Areal erwartet man sich eine große Entlastung des Wohnungsmarktes in Berlin.

Was die Zimmeranzahl betrifft, so richtet sie sich nach den in Berlin-Friedrichshain derzeit am stärksten nachgefragten Größen: 1 bis 3 Zimmer auf durchschnittlichen Wohnflächen von ca. 78m². Daneben wird es auch einige „familienfreundliche“ Wohneinheiten mit 4 bis 5 Zimmern geben.

Sechs bis sieben Geschosse und attraktiver öffentlicher Raum

Erste Planungen für die Gebäude liegen bereits vor. So soll das gesamte Areal in Teilblöcke aufgeteilt und mit sechs- bis siebenstöckigen Wohngebäuden versehen werden. Um „Betonwüsten“ zu vermeiden, sollen Promenaden entstehen, welche den gesamten Block durchziehen. Zwei Parks sind in der Konzeptionsphase, es wird verkehrsberuhigte Bereiche geben, die von baumbestandenen Promenaden verziert werden, Liegewiesen und öffentliche Spielplätze. Die Planungen um die Grünanlagen haben für Bauwert hohe Bedeutung. Nicht zuletzt an ihnen wird gemessen, inwieweit die Gesellschaft die Belange der Bürger vor Ort in die Entwicklung des Neubau-Quartiers mit einbezieht.

Zu diesem Neubauprojekt gab es ein Bürgerbegehren, in dem zahlreiche Unterschriften gegen die vermeintlichen „Luxuswohnungen“ gesammelt wurden. Diese Befürchtung konnte der Bauträger weitestgehend entschärfen: das Verhältnis von über 500 Miet- und nicht mal 100 Eigentumswohnungen bei diesem Projekt spricht für sich.

Vielfältige Wohnnutzung, Gewerbe…

Berliner Stadtplaner wissen, was ein beliebtes Neubau-Quartier von grauen Betonwüsten unterscheidet: die Vielfalt. Zahlreiche Umfragen haben ergeben, dass Wohn-Quartiere, in denen Menschen kurze Wege zu Einrichtungen für den täglichen Bedarf haben und ebenso schnell Treffpunkte wie Cafés und Restaurants erreichen, um einiges beliebter sind und wahre Entwicklungschancen bieten. Entsprechend wird auf „Block 74“ auf dem Freudenberg-Areal eine sehr unterschiedliche Wohnnutzung angestrebt, welche um Arztpraxen, kleine Dienstleistungsunternehmen und gastronomische Einrichtungen ergänzt wird.

….und bis zu 100 Kitaplätze

Nicht zu vergessen die Kitas. Bis zu 100 neue Kitaplätze entstehen auf einer Fläche von ca. 1.400m² innerhalb des Wohn-Quartiers am Freudenberg-Areal.

Während auf dem Freudenberg-Areal die Bauarbeiten noch nicht weit vorangeschritten sind, stehen in Friedrichshain weitere interessante Neubauprojekte zum Verkauf. Zum Beispiel das „Gartenhaus“ auf unserem Foto. Mehr dazu hier

Aktuelle Neubauprojekt im Großraum Berlin finden Sie auf dem neubau kompass.

Über Redaktion (182 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: