Vorgestellt: der Kunger-Kiez in Alt-Treptow

Neukölln hat den „Rollbergkiez“, Kreuzberg hat unzählige attraktive Kieze wie jeder Berliner und mittlerweile schon die meisten Nicht-Berliner wissen und immer noch gibt es Kieze, die nicht ganz so bekannt sind in der Hauptstadt. Diese befinden sich zum Beispiel in Alt-Treptow und im Norden von Moabit. Einen davon stellen wir heute vor: den Kunger-Kiez.

Neubauprojekt in Treptow-Köpenick: Penthouses am Treptower Park. Foto: KOCH & FRIENDS IMMOBILIEN GmbH Neubauprojekt in Treptow-Köpenick: Penthouses am Treptower Park. Foto: KOCH & FRIENDS IMMOBILIEN GmbH

Er liegt im nördlichen Teil von Treptow unweit vom Landwehrkanal und der Karl-Kunger Straße. Zu einem „Klunker-Kiez“ für Yuppies soll diese Gegend nach Ansicht zahlreicher Bewohner nicht werden, dafür sorgt bereits heute eine bunte Mischung aus urigen Läden und originellen Kneipen, aber auch eleganten Bistros und Galerien.

Neubauprojekt in Treptow-Köpenick: Penthouses am Treptower Park. Foto: KOCH & FRIENDS IMMOBILIEN GmbH

Was zahlreichen Berliner Baustadträten bei diesem Kiez wichtig ist: der Kunger-Kiez soll für alle sein. Niemand soll sich ausgegrenzt fühlen, weder der sehr gut verdienende markenbewusste Jungunternehmer noch der Punk.

Der Kunger-Kiez ist…

Im nordwestlichen Bereich von Treptow-Köpenick gelegen, einem Stadtteil, der sich insbesondere in den letzten zwei Jahren einem enormen Zuwachs erfreut, umfasst der Kunger-Kiez insbesondere die Straßen rund um die Karl-Kunger-Straße. Nicht weit entfernt befinden sich Grünflächen, auch an Gewässern mangelt es bekanntlich nicht in Alt-Treptow: der Landwehrkanal und die Spree sind schnell erreicht.

…ein Kiez im Umbruch

Noch im letzten Jahrhundert haben sich in der Gegend um den Kunger-Kiez zahlreiche Betriebe aus der Holzwirtschaft angesiedelt. Eine von Industriekultur geprägte Gegend war es, nicht unbedingt die beste Wohnlage. Das hat sich mittlerweile gründlich geändert. Kreuzkölln ist nicht weit und nicht zuletzt die Nähe zum Wasser lockt immer mehr Berliner in die Gegend. Darunter zahlreiche Familien. In Alt-Treptow wohnt man ruhig und dennoch nicht zu weit entfernt von der City.

Initiativen und Subkultur

Da sich in der Umgebung des Landwehrkanals und der Karl-Kunger-Straße immer mehr Kreative etablieren, mangelt es nicht an innovativen Läden und Subkultur. Es gibt freie Theater, Nachbarschaftsgalerien, Kneipen und Bars für jeden Geschmack sowie vom Supermarkt über Feinschmecker-Geschäfte bis zu Bioläden eine Vielfalt an Einkaufsmöglichkeiten.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen Sie in kurzer Zeit zum „Ostbahnhof“. Der Kiez ist sowohl mit der S-Bahn, einigen Buslinien und natürlich dem eigenen PKW sehr gut an die City angeschlossen.

Nicht allzu weit vom Kiez entfernt entsteht das Neubauprojekt „Penthouse am Treptower Park“. Lesen Sie mehr dazu.

Aktuelle Bauvorhaben im Großraum Berlin finden Sie auf dem neubau kompass.

Über Redaktion (182 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: