Berlin peilt Standorte für insgesamt 43.000 Neubauwohnungen an

Bis zum Jahr 2030 erwartet der Berliner Senat einen Bevölkerungszuwachs von über 250.000 Menschen. Stadtplaner mahnen, dass spätestens bis zum Jahr 2025 insgesamt 137.000 Neubauwohnungen entstehen müssen, um diesem enormen Bedarf gerecht zu werden.

Neubauprojekt: BORGMANN 16 Neubauprojekt: BORGMANN 16

Im „Stadtentwicklungsplan Wohnen Berlin“ basteln Politiker und Stadtplaner nun an einem Konzept, das festlegt, wo dieser dringend benötigte Wohnraum entstehen könnte. Auf das Schaffen von Neubaugebieten am Stadtrand will man vorerst verzichten.

Blick von der Terrasse eines Neubaus in der Thulestraße / Trelleborgerstraße in Pankow. Foto: CR Capital Real Estate AG

Ins Visier rücken 24 Areale für den potenziellen Wohnungsneubau. Sie befinden sich in den unterschiedlichsten Stadtgebieten. Wichtig ist den Planern, dass die Wohnungsvielfalt der Hauptstadt erhalten bleibt, die charakteristischen Merkmale der unterschiedlichen Stadtviertel berücksichtigt werden und die soziale Mischung gewahrt wird. Ein weiterer Fokus wird auf der Nachverdichtung der Stadt liegen. Diese 24 Areale könnten – Stand August 2014 – den Bau von insgesamt 43.000 Wohneinheiten gewährleisten, wenn es nach den Plänen der Berliner Stadtverwaltung geht.

Diese Stadtteile befinden sich im Visier

Die Hälfte der potenziellen neuen Standorte befindet sich nahe der Innenstadt, während die übrigen sich eher am Stadtrand verteilen. Die ersten Planungen gehen davon aus, dass bis zu 2.500 neue Wohneinheiten im historischen Zentrum möglich sind, weitere 2.000 Neubauwohnungen könnten in der Luisenstadt entstehen. Potenzielle Neubaugebiete sind auch das Gebiet um die Oberspree in Friedrichshain-Kreuzberg, Alt-Lichtenberg und das Gleisdreieck.

Wohnungsbau-Potenziale bietet des Weiteren die Europacity, die wir in den kommenden Wochen im Stadtteilportrait vorstellen werden und – wieder einmal – Pankow, das in den vergangenen Jahren bereits enormen Zuwachs an Neubauprojekten erfahren hat.

Flächen für jeweils ca. 2.700 neue Wohnungen finden sich – zumindest auf dem Reißbrett der Stadtplaner – derzeit in Lichterfelde-Süd, Spandau und in Köpenick. Insbesondere der zuletzt genannte Standort zählt zu den Gebieten in Berlin, die sich in den vergangenen Jahren als beliebter Wohnstandort etablieren konnten.

Auch das auf unserem Foto dargestellt Neubauprojekt „BORGMANN 16“ mit 42 Eigentumswohnungen entsteht derzeit in Köpenick. Lesen Sie mehr dazu.

Aktuelle Bauvorhaben in Berlin und im Umland finden Sie auf dem neubau kompass.

Über Redaktion (172 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: