Sanierungsobjekt in Steglitz: Heesestraße 18

Sanierungsobjekt: Heesestraße 18 Sanierungsobjekt: Heesestraße 18

Treppen mit wunderschönen Holzornamenten, hohe Decken, Innentüren mit Originalbeschlägen, teilweise Flügeltüren – wohnen in einem sanierten Altbau mit Erstbezugscharakter hat schon was. Zumindest, wenn es sich um ein Objekt wie das in der Heesestraße 18 in Berlin-Steglitz handelt.

In einem typischen Berliner Mehrfamilienhaus aus dem Jahr 1910 entstehen im Rahmen einer grundlegenden Sanierung 11 Eigentumswohnungen mit 4 bis 6 Zimmern auf Wohnflächen zwischen ca. 97m² und ca. 153m². Das gesamte Gebäude besteht aus einem Vorderhaus und einem Seitenflügel. Im Hof ist ein großzügiger Garten angelegt.

Sanierungsobjekt: Heesestraße 18

Dezente Stuckornamente in der Frontfassade bleiben erhalten. Das Dach wird komplett erneuert und neu aufgebaut. Die Sanitäreinrichtungen sind ebenso wie die Gaszentral-Heizung nach Abschluss der Sanierung komplett erneuert, die Fenster ausgetauscht und durch Holz-Isolierglasfenster ersetzt.

Ein herrschaftliches Wohngefühl und moderne Ausstattung

Sie wohnen auf viel Raum: die kleinste Wohneinheit ist 97m² groß. Jede Wohnung erhält einen Balkon, eine Terrasse oder eine Loggia. Ein Highlight der besonderen Art bieten die Einheiten im Dachgeschoss: diese erhalten zusätzlich eine Aufdachterrasse.

Das ursprüngliche nostalgische Wohnambiente zeigt sich in Details wie großen bodentiefen Flügeltüren am Balkon, Innentüren mit Originalbeschlägen und dem Deckenstuck, der zumindest in einigen Wohnungen erhalten geblieben ist.

Weitere Highlights sind großformatiges Eichenparkett, ein geräuscharmer Aufzug im Haus, der auch auf Zwischenetagen hält und ein Abstellraum in jeder Wohnung.

 

Wohnen in Steglitz

Steglitz mit seinen ca. 11. 000 Einwohnern bildet den Übergang zwischen den dicht bevölkerten Innenstadtbezirken und den edleren Randbezirken wie zum Beispiel Zehlendorf. Das Zentrum des Ortes besteht aus der Schloßstraße – den meisten Berlinern bekannt durch das gleichnamige Einkaufszentrum. Die Schloßstraße ist die zweitgrößte Einkaufsstraße der Hauptstadt und bietet Geschäfte für den täglichen Bedarf ebenso wie Fachläden und edle Boutiquen.

Zentraler Knotenpunkt für öffentliche Verkehrsmittel in Steglitz ist das „Rathaus Steglitz“, von wo S- und U-Bahnen ebenso wie Busse regelmäßig in die Innenstadt und ins Umland, zum Beispiel in den Raum Potsdam, fahren. Die Haltestellen rund um das Rathaus erreichen Sie vom Standort Heesestraße aus in wenigen Minuten.

Internationale Kindergärten und Kitas sowie Schulen der unterschiedlichsten pädagogischen Ausrichtung sind ebenfalls rund um den Standort in Kürze erreichbar.

Dieses Bauobjekt können Sie besichtigen jeden Samstag von 15 bis 16 Uhr und am Sonntag zwischen 15 und 17 Uhr.

Die wichtigsten Eckdaten zum Objekt:

  • Name des Projektes: „Heesestraße 18“
  • Sanierung von 11 Eigentumswohnungen
  • bezugsfertig: vsl. Mitte 2015
  • Vermarkter: BEWOCON Berliner Wohnbau Consult GmbH
  • Lage: Großraum Berlin (Bewertung: 4 Sterne von 5 möglichen)
  • Lage: Stadt Berlin (Bewertung: 4,5 Sterne von 5 möglichen)
  • Lage: Berlin-Steglitz (Bewertung: 3,5 Sterne von 5 möglichen)

Lesen Sie mehr zum Wohnobjekt

Aktuelle Neubauprojekte und Bauvorhaben im Großraum Berlin finden Sie auf dem neubau kompass.

Über Redaktion (172 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: