Neubauprojekt: „Haus Ludwig“ in Berlin-Grunewald

Bauvorhaben Bauvorhaben "Haus Ludwig" in Berlin-Grunewald

Bauvorhaben „Haus Ludwig“ in Berlin-Grunewald

Grunewald ist das begehrteste Wohngebiet der Berliner City-West. Hier lebt man exklusiv und schätzt trotz Citynähe Ruhe und Privatsphäre. Die Wangenheimstraße ist noch einmal das Goldstück: Hier atmet jeder Winkel wie selbstverständlich großbürgerlichen Charme und diesen gewissen Hauch von Luxus. Mit dem „Haus Ludwig“ entsteht in dieser ganz besonderen Umgebung ein herrschaftliches und zugleich repräsentatives Gebäude, das in seiner Linienführung und Ausstattung den Villen vergangener Jahrhunderte in nichts nachsteht. „Haus Ludwig“ ist nach Ludwig Wangenheim benannt, einem der ersten Vertreter der Linie Wangenheim in Berlin.

Der Entwurf zum „Haus Ludwig“ stammt aus dem renommierten Berliner Büro Kahlfeldt, das bereits für Hauptstadtprojekte Unter den Linden und in den Engelhardt-Höfen höchste Anerkennung erfuhr. Im mittleren Stockwerk des Baukörpers wird der Blick auf runde Fensternischen gelenkt, die Südfassade im Erdgeschoss ist durch einen Eker akzentuiert. Der Besucher wird zur Eingangstür über ein Plateau geleitet, das majestätisch von vier säulenartigen Stützen gesäumt wird. Den Wohnräumen im Erdgeschoss ist ein weitläufiger Privatgarten zugeordnet. Das Staffelgeschoss verfügt über eine Terrasse, die Bewohner im Obergeschoss können eine Loggia nutzen.

Die innere Ausgestaltung im „Haus Ludwig“ nimmt die äußeren Proportionen nahtlos auf. Die Grundrisse der drei Wohnungen sind mit sechs Zimmern und mehr bei Wohnflächen zwischen 196 und 284 Quadratmetern ausgewiesen. Die exklusive Großzügigkeit findet Ausdruck in Deckenhöhen von bis zu 3,20 Metern, markanten Flügeltüren und immer wieder überraschenden Blickachsen. Die Pläne sehen Kaminzimmer ebenso vor wie Ankleideräume, die direkt an die Master-Bedrooms grenzen. Materialien und Oberflächen sind in jedem Detail von erlesener Qualität.

Lage: Berlin-Grunewald

Der Ortsteil Grunewald, benannt nach dem gleichnamigen Forst, hat entscheidend zur Entwicklung der Stadt Berlin beigetragen. Reichskanzler Otto von Bismarck förderte persönlich den Verkauf einer großen Forstfläche des Grunewaldes, um dort eine Villenkolonie zu errichten. Während der Bauarbeiten wurde auch der Kurfürstendamm erweitert. Nach den Bombennächten des Zweiten Weltkrieges wurden einige Baulücken durch Einfamilien- und Mietshäuser aufgefüllt. Der Charakter als Villenviertel veränderte sich dadurch nicht entscheidend. Heute sind die Berliner Grundstückspreise nirgendwo höher als in Grunewald.

Grunewald ist über die S-Bahnlinie S7 an das Nahverkehrsnetz der Hauptstadt und an den Nachbarn Potsdam angebunden. Der Berliner Hauptbahnhof und das Brandenburger Tor liegen knapp sieben km vom Haus Ludwig entfernt. Die Flughäfen Tegel und Berlin Brandenburg sind nach sieben bzw. zwanzig km erreicht.

Die wichtigsten Eckdaten:

  • Name des Projektes: „Haus Ludwig“
  • Neubau von 3 Eigentumswohnungen
  • bezugsfertig: vsl. Ende 2013
  • Bauträger: Ralf Schmitz GmbH & Co. KG Wohnungsbaugesellschaft
  • Lage: Stadt Berlin (Bewertung: 4,5 Sterne von 5 möglichen)
  • Lage: Berlin-Grunewald (Bewertung: 5 Sterne von 5 möglichen)

Weitere Infos zum Bauvorhaben …

Über Redaktion (182 Beiträge)
Hier kommt der Text "über mich rein".

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s